Lallinger Winkel

Originalgröße mit „Klick“ aufs Bild!

Lallinger Winkel Blende F 6.3 Kamera E-1 Datum/Zeit 29. Mai 2010 14:48 Copyright Hinweise / Credits 2006-2010©AnnaLouisa Brunner Brennweite 14 mm ISO 100 Belichtungszeit 1/500 Sek.
Ein Bild vom vergangenen Sommer aus dem Lallinger Winkel nahe der „Goldgräber-Gemeinde“ Hundig.

Und dann möcht ich mich noch sehr herzlich bei euch für die vielen genialen „Gesprächs-Vorschläge“ zum letzten Bild bedanken. Ihr ward wirklich großartig – muss heute noch darüber schmunzeln. Danke!

10 Gedanken zu „Lallinger Winkel

  1. Die Wolke ist der Hingucker.
    Ich würde das Bild ja gerne auch mal in farbig sehen.
    Hat mich gefreut ein Bild aus der Gegend zu sehen, obschon ich mich nicht an den Ort Hunding erinnern kann.
    Wir waren aber auch nur einen Tag im Lallinger Winkel.
    Ach *seufz* schön wars im Bayerischen Wald.
    LG
    Agnes

  2. Hallo Anne,
    eine gewaltige Wolke schiebt sich da über den Berg.
    Deine Bearbeitungen in SW sind einfach perfekt!
    Liebe Grüße
    Eveline

  3. Mit der Wolkenformation wirkt das Bild echt gewaltig. Das würde ich auch ganz gern mal in bunt sehen, und diesen Weg würde ich sehr gern mal gehen, vielleicht mit dir? lg aNette

  4. Hallo Anne,
    das schaut ja gewaltig aus, mit der dicken Wolke im Hintergrund. Wirkt wirklich bedrohlich. Man hat das Gefühl, sie kommt direkt auf einen zu. Ich glaube, durch das s/w wirkt das mit der Wolke noch besser.
    Lieben Gruss und eine schöne Woche,
    Simone

  5. Hallo Anne,
    sieht schon fast bedrohlich aus die Wolke. Erinnert mich ein wenig an die Bildsprache von Ansel Adams.
    Hast du da einen Infrarotfilter verwendet oder per PS dran gedreht?
    bg franz

    1. Hallo und guten Morgen,

      nein, weder das eine noch das andere. Die Wolken waren einfach so. Im oberen Bereich sehr hell bis weiß und direkt über den Hügeln dunkel. Das Bild hab ich in LR entwickelt (war eine RAW-Aufnahme) und dort auch nach sw konvertiert und nach bearbeitet.

      vg Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.