der Spezialist

Schuhladen Blende F 4.5 Datum/Zeit 17. November 2009 14:26 Brennweite 147 mm ISO 100 Belichtungszeit 1/100 Sek. Kamera E-620
Beim Bummel durch die Altstadt von Passau bin ich auf diese originelle Eingangstür zu einem Schuhladen gestoßen.

Nebenbei ein paar Erfahrungswerte, die ich bei meinen letzten Fotostreifzügen in Passau gemacht habe. Die Leute reagieren mißtrauisch, wenn ich mit meiner Kamera vor potentiellen Motiven stehe. Z.B. das Personal diverser Lastkähne am Kai der Donau, manche Ladenbesitzer, Passanten in der Fußgängerzone (obwohl ich auf niemanden hingehalten habe 🙂 ) und am schlimmsten – wurde letzthin in einem Einkaufscenter vom Securitypersonal aufgefordet mir vom Center-Management eine Erlaubnis zum Fotografieren zu holen. Habt ihr schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht?? Ehrlich gesagt vermiest einem das schon mal die Laune!

11 thoughts on “der Spezialist

  1. Sehr originell, die Türklinke und sehr schön, wie du sie uns zeigst.

    In der Natur, wo ich mich meist ‚rumtreibe‘, hat noch niemand geschimpft und die „Reise durch RE“, die ich schon so lange vorhabe, hab ich immer noch nicht angetreten….

    Griassle, Eveline

    1. Hallo Eveline… was ist denn RE?? In der Natur ist zum Glück noch nichts reglementiert – da hast Du Recht.

      Ich wünsche dir auch ein schönes und vor allem sonniges Wochenende!!

      lg Anne

  2. Liebe Anne,
    ein wunderbares Motiv!
    Ich muss sagen, bisher hatte ich noch nie irgendwelche Probleme, obwohl ich an allen möglichen und unmöglichen Orten die Kamera raushole (s. meine Fotos vom Kare [http://gedankentheater.wordpress.com/?s=kare&submit=Suchen], wo mich sicher mehrere Leute vom Personal gesehen haben. Vielleicht liegts aber daran, dass ich dort nur mit meiner Lumix fotografiere, die selbst in meiner Hand gut „versteckt“ ist und ich damit keinen „professionellen“ Eindruck mache.

    LG Sunny

  3. Moin Anne, ein wunderschönes Detail und super in Szene gesetzt.
    Zum Thema: Am besten ist ja immer vorher fragen, aber gerade bestimmte Momente sind dann einfach vorbei… Bei Gegenständen, Gebäuden etc. versuche ich immer keine Hemmungen zu haben abzudrücken. Auch wenn mal blöd geguckt wird. Bisher hatte ich noch kein Problem. Bei Menschen ist es natürlich was anderes…

    LG, Kerstin

  4. Hallo Anne
    Eine wunderschöne Aufnahme, diese Türfalle. Die Bildeinteilung gefällt mir super!

    Zu deinem Kommentar: Am besten fährt man schon, wenn man um Erlaubnis fragt. Ich versuche nach Möglichkeit, dass eventuelle Menschen auf meinen Aufnahmen nicht erkennbar sind 🙂

    LG Esther

  5. Eine tolle Türklinke!
    Solch Erfahrungen hab ich noch nicht gemacht, aber das liegt wohl daran, dass ich mich nicht traue an solchen Orten meine Kamera auszupacken.
    LG Susan

  6. Hallo Anne,
    das ist aber eine sehr schöne Eingangstür!
    Du hast dieses Foto wieder perfekt gestaltet!
    Man sieht sogar den Schuh von der anderen Seite
    der Tür, und der Hintergrund ist sehr harmonisch.

    Das Fotografierverbot bei Einkaufscenter & Co.
    kenne ich auch. Spaziert man da mit ner DSLR um
    den Hals rein, wird man schon beobachtet. Ist
    für mich Quatsch, wo doch heute jeder weiß, dass
    man auch mit nem Handy brauchbare Fotos machen
    kann……
    Noch niemals hatte ich Probleme auf Wochenmärkten.

    Liebe Grüße
    Eveline

  7. Weißt Du wie viele Menschen an so einer Tür vorbeilaufen und das orignelle des Türgriffs einfach übersehen?
    Ich glaube weit mehr als die Hälfte.
    Dabei sind doch gerade diese Motive so nett und wirkungsvoll.
    Ein echter Hingucker Dein Photo.
    Zu den Problemen beim Photographieren kann sicher jeder eine Geschichte beitragen.
    Wobei ich das irgendwie auch verstehe, ich selber drehe mich auch weg, wenn ich sehe, dass jemand in meine Richtung photographiert.
    Hab ich früher nie gemacht, hab nie darüber nachgedacht, in wie vielen Photoalben mein Gesicht vielleicht schon eingeklebt wurde.
    Heute denkt man nicht mehr an Photoalbum (ich jedenfalls) sondern an Internet, und ich möchte mich echt nicht in Fotocommunities oder Foren wiederfinden.
    Daher reagiere ich sehr viel vorsichtiger als vor 40 Jahren und ich denke das ist der Trend überall.

    LG
    Agnes

  8. Hi Anne
    Erstmal zum Bild. Das Motiv ist irgendwie eine Mischung aus Tradition und Modern aber für mich gelungen. Die Bildgestaltung ist schnörkellos, einfach und deswegen passend.
    Zum Text:
    Solche Erfahrungen haben sicher schon alle einmal gemacht. Was ich aber auch sagen muß wenn man vorher fragt oder mit den Leuten redet für was und warum man diese Bilder macht, stößt man in den meisten Fällen nicht auf Ablehnung. Ergo! Herz in die Hand nehmen und los … 🙂
    Gruß Andreas

    1. Ja Andreas, da hast Du sicher Recht, nur manchmal ist das Nachfragen einfach nicht möglich…… auf dem Schiff ist niemand zu sehen (die Leute stehen vermutlich hinter dem Vorhang), im Einkaufscenter geht es um das Hausrecht, usw. usw. Übrigens – ich habe heute per e-mail um eine Genehmigung zum Fotografieren nachgefragt – bis jetzt kam noch keine Antwort.

      lg Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.