Selbst im Vergehen…

im Vergehen Kamera DMC-GH1 Blende F 4.0 Datum/Zeit 17. Mai 2010 16:28 Copyright Hinweise / Credits 2006-2010©AnnaLouisa Brunner Brennweite 135mm ISO 100 Belichtungszeit 1/320 Sek. Blitz Not fired
… wirkt sie wie eine Grazie!

Noch immer blühen in meinem Garten etliche Tulpen. Sind zwar nimmer so in Form wie kurz nach dem Aufblühen, aber ich finde sie sind auch so sehr schön.

PS: Wie findet ihr den weißen Hintergrund anstatt dem schwarzen?

18 thoughts on “Selbst im Vergehen…

  1. liebe anne, es MUSS über pfingsten besser werden. die leicht verblühte tulpe ist zauberhaft. ganau mein rotton! der weisse hintergrund wirt sehr freundlich und edel.

  2. Huhu Anne,
    jawohl – das isses! Der helle Hintergrund wirkt viel vieeel besser, sieht in meinen Augen richtig edel aus! Hab ja schon geschrieben, dass ich nicht so auf die dunklen Seiten stehe. Aber das ist „reine Ansichtssache“ *g* und wird ja hier auch schon kontrovers diskutiert.

    Und Dein Foto: mal wieder absolut Spitze in Schnitt und Bildidee! Bin gespannt, wann ich mal wieder trockenen Fusses in des Garten komme – ich hab dieses Jahr noch kein einziges Tulpenfoto gemacht. Ich werde mir wohl mal einen Strauss aus der Gärtnerei gönnen *lach*
    Lieber Gruß
    pETRA

    1. Hallo Petra, seltsam, manchmal werden eure Kommentare nicht gleich frei geschaltet. Hast Du eine andere e-mail benutzt? Bei Rolf war das schon zweimal jetzt der Fall! Und das neue Design… Du hast Recht, es ist für die Augen nicht mehr so hart, gefällt mir auch besser.

      lg und einen schönen Abend, Anne

      PS: Angeblich solls über Pfingsten ja schöner werden… mal sehen, gell!

  3. Liebe Anne
    Du experimentierst ja gewaltig. Also erst mal zum Foto: Ich finde diese halb verblüte Tulpe wunderschön; hast auch einen fantastischen Bildschnitt gewählt.

    Zu deiner Frage betreffend Hintergrund: Ich bin auch immer hin und her gerissen – hell oder doch schwarz 🙂 Momentan gefällt mir schwarz besser. Ich finde deine Gestaltung hier jedoch genial! Im Blog hast du den hellen (für mich ganz helllllllgrauen) Hintergrund und beim grossen Bild sieht man es dann auf dem schwarzen HG. Da triffst du zwei Fliegen auf einen Schlag.

    Liebe Grüsse Esther

    1. Der schwarze Hintergrund war mir auf Dauer etwas duster. Es ist wahr, dass das Bild nach dem Öffnen eigentlich dann eh dunkel präsentiert wird, aber ich fürchte, dass die Mehrzahl der Blogbesucher selten die Bilder ganz öffnet. Mit dem Design jetzt bin ich im Moment recht zufrieden.

      lg Anne

    2. Danke Anne für deine Antwort. Also ich schaue mir die Bilder IMMER in XL an, das ist doch ein Hochgenuss. Ich bin froh, dass das bei dir möglich ist.
      Übrigens ist es auf meinem Blog mit dem jetzigen Design umgekehrt wie bei dir, klein auf schwarzem Hintergrund und vergrössert dann mit weissem.
      LG Esther

  4. ….und mir gefällt der helle Hintergrund besser…..lach….Gründe siehe Beitrag vorher. 🙂
    Ich finde es deutlich freundlicher und das Rot ist klasse. Aber, Anne, das ist ja reine Ansichtssache 😉
    Frag 5 Ärzte und Du bekommst 6 Meinungen ;-). Ich komme hier weiter hin ob dunkel oder hell, grün, rot oder braun.
    Ach so, ein Foto gab es ja auch noch. Die Tulpe hast Du wunderschön fotografiert. Der Kontrast ist klasse. LG Simone

    1. Huhu Simone… ja, mir gefällt jetzt das „Weiß“ eher besser als der schwarze Hintergrund, obwohl ich nach wie vor der Ansicht bin, dass ein dunkler Hintergrund recht edel wirkt. Aber vorerst bleibts jetzt mal so. Die Begründung von Agnes hat mich auch überzeugt.

      lg Anne

  5. Hallo liebe Anne. Sagtest du nicht letztens das du nur so 1-2 wirklich gute Bilder im Jahr hast?!?!? Und watt is datt hier??? Datt is doch wohl der Hammer! Kontrast und Bildausschnitt hebeln mich hier gerade aus´m Sessel! 😉

    P.S.: Die roten Buttons sind nun wieder klasse, aber der weiße Hintergrund gepaart mit der „harten“ weißen Schrift tut a bisserl weh in den Augen. Oder liegt das am Alter? :mrgreen:

    1. Ähem…. Onkel Jojo…. „aber der weiße Hintergrund gepaart mit der “harten” weißen Schrift“ ……….. wie geht den datte??? *schmunzel* Ich hab jetzt mal einen screenshot von der Startseite gemacht und mit dem Farbwähler in Photoshop gemessen…. also der Hintergrund ist nicht rein weiß. Die Buttons gefallen mir so aber auch sehr 🙂

      Und was Deine Aussage zu meinen Bildern anbetrifft… vielen Dank, Du schmeichelst aber.. hmmm *malrotwerd*

      lg Anne

    2. *smile* Also das mit der „harten“ Schrift lag vielleicht auch an der späten Abendstunde. 😉 Heute „mit-noch-entspannten-Augen“ sieht es nicht mehr so schlimm aus, und ist auch weniger anstrengend für´s Auge. Generell finde ich aber auch einen dunklen Hintergrund (zumindest auf dem Monitor) immer etwas entspannter für´s Auge, weil erheblich weniger ablenkende Elemente im Hintergrund zu sehen sind, die manchmal von der eigentlichen Attraktion ablenkend wirken.

      Aber letzten endes ist es ja die Entscheidung des Authors und dessen Geschmack, was ja auch verdammt gut ist. Denn wenn jede Webseite gleich aussehen würde, dann wäre das www ja verdammt langweilig. 😉

      Und die Aussage zu deinen Fotografien kann man durchaus so stehen lassen, da durch deine „Qualitätskontrolle“, fast ohne Ausnahme, nur die besten Fotos den Weg in´s web finden, was ich klasse finde!

  6. Das sehe ich auch so, Blumen sehen auch im halbverblühten Zustand noch schön aus.

    Deine Tulpe ist als Photomotiv sogar noch schöner, als wenn sie knospig wäre.

    Was den Hintergrund anbelangt, da wird häufig behauptet, Photos sähen auf schwarzem Hintergrund besser aus, ich teile diese Meinung nicht.

    Früher war Photoalben mit schwarzen Blättern, meine Alben aus Kinderzeit sind so. Später gab es keine Alben mit schwarzen Blättern mehr, alle Photoalben haben weiße Blätter.
    Warum? Bestimmt nicht weil schwarze Blätter schöner sind.

    Und wenn Du malst, und Deine Bilder einrahmst, wer nimmt dann schwarzes Passepartout?
    Kaum jemand, fast immer werden Gemälde mit hellem Passepartout gerahmt, ich habe jedenfalls keines meiner Bilder mit einem dunklen Passepartout gerahmt.

    Genau genommen gibt es keine ideale Farbe für den Hintergrund, das wechselt.
    Es kommt auf das Motiv an, und welche Farben in dem Bild dominant sind.
    So wie man beim gemalten Bild das Passepartout dem Farbton des Bildes angepaßt so müßte der Hintergrund für Photos ebenfalls den Farben der Photos angepaßt sein.

    Um auf Deine Tulpe zurück zu kommen, die sieht für mein Gefühl auf hellem Hintergrund besser aus als auf dunklem.

    Boh, so viel Text wollte ich gar nicht schreiben. ;-))

    Liebe Grüße
    Agnes

    PS. Hast Du schon den Biber bei mir gesehen?

    1. Hallo Agnes, ganz lieben Dank für Deine Sicht der Dinge. Also ehrlich – das hört sich ziemlich logisch an und so hab ich das eigentlich noch nie betrachtet. Aber es stimmt, was Du schreibst. Und nein – ich habe den Biber bei Dir noch nicht gesehen, muss ich mal kucken gehen.

      lg Anne

  7. Das ist ein schönes Foto, die Bildanschnitte sind wirklich gelungen. Ich glaube, ich hätte die Blume automatisch eher mittig gestellt – aber so sieht das viel schöner aus. Das merke ich mir…

    1. Hallo und Guten Morgen, herzlich Willkommen. Vielen Dank für Dein Lob zu meinem Tulpenbild. Ich denke mal, dass es etwas schöner aussieht, wenn gerade solche Motive unproportional zum gesamten Bild fotografiert werden, das wirkt etwas spannender, als wenn alles mittig platziert ist.

      lg Anne

  8. Hallo Anne,

    Tulpen sind auch verregnet und verblüht schöne und interessante Motive 🙂 Der Bildschnitt gefällt mir gut, ja, und selbst im Vergehen sind sie noch wunderschön, wie Du hier zeigst.

    Ich finde ja immer Fotos wirken auf schwarzem Hintergrund besser, aber dass ist ‚reine Ansichtssache‘ 😉

    LG, Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.