Fast wie ein bisschen Italien

Anfang dieser Woche war ich zu einen Kurzurlaub mit meinem Wohnmobil in der Wachau in Österreich. Dabei hatte ich großes Glück mit dem Wetter, Sonnenschein satt die ganze Zeit. So war ich von morgens bis abends unterwegs entlang der Donau und auch abseits hinauf ins Hinterland, das sich äusserst reizvoll zeigte.

4 Gedanken zu „Fast wie ein bisschen Italien

  1. Ach ja, die Wachau ist wirklich wunderschön. Letztes Jahr entlang der Donau mit dem Fahrrad war auch ein Erlebnis. Wie man auf dem Foto sieht, stimmte auch das Wetter. Gut so 🙂 lg aNette

  2. Oh ja Anne, Burgen und Ruinen, da musst Du hin und Bilder mitbringen 🙂
    Aber jetzt bleibst Du erst mal zu Hause und zeigst noch weitere schöne Eindrücke von Deiner Reise, gell?
    Liebe Grüße
    Rolf

  3. Schön zu lesen, dass Du mit dem WoMoBil unterwegs warst.
    Hat es Dir gefallen?
    Die Wachau ist bestimmt eine wunderschöne Gegend.
    Wir waren mal kurz in Dürnstein, aber nur auf der Durchreise.
    Ich glaube im Herbst ist es dort besonders schön.
    Da hoffe ich doch, dass Dein Blog jetzt wieder mit einigen Photos belebt wird *freu*!
    LG und ein schönes Wochenende
    Agnes

    1. Hallo Agnes, es hat mir gut gefallen, die Wachau ist wirklich eine wunderschöne Gegend und ich fahr sicher noch einmal (vielleicht im Herbst) dort hin. Gibt in der Wachau übrigens eine Vielzahl von wunderschönen Burgen und Ruinen.

      LG, Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.