Abschied

Kreuz im Abendlicht Blende F 7.1 Datum/Zeit 15. Juni 2006 20:14 Brennweite 44 mm ISO 200 Belichtungszeit 1/2500 Sek. Kamera E-1
Liebe Blogfreunde – die letzten Tage war es sehr ruhig um mich, mein Pa starb vergangenen Montag Abend mit 88 Jahren nach langer Krankheit und doch sehr überraschend.

Mein ehemals vitaler Vater konnte die letzten Jahre nur noch mit 12% Sehvermögen am Leben teilnehmen, mehrere kleine Schlaganfälle in den vergangenen Monaten verschlechterten seine gesundheitliche Lage zudem erheblich. Für mich als seine Tochter – wir lebten Tür an Tür – war es nicht immer einfach diesen körperlichen Verfall mit zu tragen, trotzdem möchte ich die Erfahrung nicht missen, miterlebt zu haben wie ein Mensch altern kann, auch im Hinblick auf mich selbst und meine Kinder, die irgendwann einmal für ihre Mutter entscheiden müssen, so wie ich es seit langem für meinen Vater getan habe.

13 thoughts on “Abschied

  1. Liebe Anne, eigentlich ist schon alles gesagt und geschrieben worden. Der Tod eines lieben Menschen ist immer schwer. Immerhin hat er das stolze Alter von 88 Jahren erreicht. Dabei denke ich zurück an den Tod meines Vaters. Das ist schon 23 Jahre her. Aber immer noch ist er lebendig in meiner Erinnerung. Ich wünsche dir auch eine lebenslange, lebendige Erinnerung an all die schönen Stunden. Und ich wünsche dir liebe Menschen an deiner Seite, die den Schmerz mit dir tragen.
    Und noch ein Reim bzw. ein sehr schönes Lied von Trude Herr: Niemals geht man so ganz, irgendwas von dir bleibt hier…
    Ganz viele liebe Grüße, Anette

  2. Liebe Anne
    Sehr betroffen lese ich diese traurige Nachricht. Ich wünsche dir viel Kraft und dass das Loslassen nicht zu schmerzvoll wird. Ich wünsche dir, dass du Trost findest in Erinnerungen an schöne und vergnügliche Stunden mit deinem Vater.
    Ich umarm dich mal ganz fest.
    Liebe Grüsse
    Esther

  3. Oh, liebe Anne, das tut mir sehr leid.
    Darum war es so ruhig hier.
    Es ist sehr traurig, wenn die Eltern uns verlassen, vor allem die Endgültigkeit, dass man nie wieder ein Wort mit Ihnen sprechen wird, die ist so schwer zu ertragen finde ich.
    Ich schicke Dir liebe Gedanken und wünsche Dir viel Kraft für die nächste Zeit.
    Agnes

    Denk Dir ein Bild. Weites Meer.
    Ein Segelschiff setzt seine Segel
    und gleitet hinaus in die offene See.
    Du siehst, wie es kleiner und kleiner wird.
    Wo Wasser und Himmel sich treffen,
    verschwindet es.
    Da sagt jemand: „Nun ist es gegangen.“
    Ein anderer sagt: „Es kommt.“

  4. Liebe Anne, auch hier nochmal meine herzliche Anteilnahme – … und immer sind irgendwo Spuren seines Lebens – Gedanken, Bilder, Augenblicke…

    *liebdrück* Eveline

  5. Liebe Anne,
    nun bin ich seit längerm mal wieder hier und lese gleich so eine traurige Nachricht. Es tut mir sehr leid und ich wünsche Dir die Kraft, die Du jetzt brauchst. 88 Jahre ist ein gesegnetes Alter, doch der Tod kommet immer zu früh …
    Traurige Grüße
    pETRA

  6. Liebe Anne, mein aufrichtes Beileid zum Tod deines Vater. Einen geliebten Menschen zu verlieren ist sehr schmerzhaft und keine Wort können trösten. Dennoch möchte ich Goethe an dieser Stelle zitieren: „Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.“ Ich wünsche dir viel Kraft für die kommende Zeit. Fühl dich fest umarmt. Susan

  7. Hallo Anne,
    auch von mir aufrichtige Anteilnahme zum Tod
    Deines Pa´s. Wünsche Dir ganz viel Kraft und
    Zuversicht!
    Liebe Grüße
    Eveline

  8. „Menschen sind wie Kirchenfenster. Wenn die Sonne scheint, strahlen sie in allen Farben, aber wenn die Nacht kommt, kann nur ein Licht im Inneren sie voll zur Geltung bringen.“
    (Elisabeth Kübler Ross)

    Hallo liebe Anne,
    ich wünsche dir ein starkes Licht im Inneren, das dir Kraft gibt in der Zeit des Abschieds.
    Liebe Grüße,
    Thomas

  9. Hallo Anne,
    mit viel Betroffenheit und Respekt habe ich gerade Deinen Beitrag gelesen, Das ist ja sehr traurig. Ich kann nicht das Leid aus der Welt schaffen, nicht den Schmerz lindern, den Du empfindest, aber sei Dir sicher, ich fühle gerade mit Dir, denn ich weiss aus leidvoller Erfahrung, wie es ist, den Vater zu verlieren. Es sind Augenblicke, in denen man innehält, Momente, die einem die einem vieles vor Augen führen. Ich wünsche Dir viel Kraft für die nächste Zeit und dass Dir unendlich viele schöne Erinnerungen an ihn und mit ihm bleiben, als wärmender Sonnenstrahl.
    Alles Gute und liebe Grüsse Simone
    …und fühle Dich freundschaftlich gedrückt

  10. Hallo liebe Anne,
    das tut mir sehr leid und ich möchte Dir meine Anteilnahme aussprechen.

    „Mit dem Tod ist es wie mit der Sonne;
    wir sehen sie am Horizont untergehen,
    aber wir wissen, dass sie drüben weiter scheint.“

    Lass Dich drücken, liebe Grüße
    Rolf

  11. Liebe Anne
    Mein Beileid Anne. Ich wünsche Dir das Du das gut verarbeiten kannst und habe mit Respekt deine Zeilen gelesen.
    Alles Gute und viel Kraft.

    Viele Grüße Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.