Lichtpunkte

Manchmal finden sich in den einfachsten Dingen herrliche Motive wie zum Beispiel der kleine Tautropfen, den ich am frühen Vormittag auf einem Pflanzenblatt in meinem Garten fand. Man hat den Eindruck, die Ecken des Bildes wären im Nachhinein abgedunkelt worden, um den Wassertropfen etwas mehr zur Geltung zu bringen… was ich eigentlich in der Regel sehr gerne mit Photoshop mache. Tatsächlich aber ist hier das Original zu sehen, das ich lediglich verkleinert und etwas nach geschärft habe. Ich hatte also Glück mit dem Licht! :-)

(mit KLICK auf’s Bild zur Originalgröße)

Olympus E-P3 mit Lumix G VARIO 100-300mm/F4.0-5.6 –  Brennweite 300mm  bei 1/1250 Sek. – f/5,6 und ISO 200

Herbstfarben

Das Bild hab ich letzte Woche am späten Nachmittag bei einem Sapziergang an Passau’s Donaupromenande geknipst. Die untergehende Sonne beschien so herrlich die Gräser, dass ich wie angewurzelt stehen blieb, um ein Foto zu machen. Ganz besonders gefielen mir die bunten Blätter, die zwischen die Gräser von den Bäumen gefallen waren. Mit Hilfe einer großen Blende hab ich versucht die Blätter wie viele ineinander laufende Farbtupfer wirken zu lassen.

Blende F 2.5
Kamera DMC-GH1
Copyright Hinweise / Credits 2006-2011©AnnaLouisa Brunner
Brennweite 45 mm
ISO 100
Belichtungszeit 1/1000 Sek.

im Duo

An sonnigen Tagen bevölkern zur Zeit viele Schmetterlinge meine Fetthennen im Garten. Wenn ich mich vorsichtig genug anpirsche, gelingt es mir sogar sie zu fotografieren. Hier hatte ich Glück … zwei auf einen Streich zu erwischen.

Blende F 5.6
Kamera E-P3
Copyright Hinweise / Credits 2006-2011©AnnaLouisa Brunner
Brennweite 45 mm
ISO 200
Belichtungszeit 1/320 Sek.

Laune der Natur?…

Vermutlich nicht! Trotzdem weiß ich bis heute net was die vielen”Haarbüschel” auf den Zweigen eines Laubbaumes verloren haben. Gesehen auf dem Weg zum Schwellhäusel im Bayerischen Wald an einem der Bäume, die am Wegrand standen.


Kamera DMC-GH1
Copyright Hinweise / Credits 2006-2010©AnnaLouisa Brunner
Brennweite 78 mm
ISO 100
Belichtungszeit 1/400 Sek.
Blende F 5.8

Stifters Hochwald

Eigentlich wollte ich gestern Nachmittag das Marktrichter-Fest in Waldkirchen besuchen, das aufgrund schlechtem Wetter aber kurzfristig abgeblasen wurde… Und weil ich schon mal vor Ort war, fuhr ich weiter hinein in den Bayerischen Wald auf den Dreisessel, um mal wieder nach Adalbert Stifter’s Hochwald zu sehen…. Viel ist von ihm – dem Borkenkäfer wegen – nicht übrig geblieben.