Hexen und Perchten

Passauer Hoellengeister Blende F 3.2 Datum/Zeit 21. November 2009 15:22 Brennweite 112 mm ISO 1000 Belichtungszeit 1/1600 Sek. Kamera E-620
Jetzt ist sie wieder da, die Zeit, wo Perchten und Hexen durch Gassen und Straßen fegen, um böse Geister zu vertreiben. Fotografiert gestern in der FuZo von Passau: die Passauer Höllengeister, die – wie jedes Jahr – kostenlos auftreten, um für gemeinnützige Zwecke zu sammeln. Perchten haben nicht nur im Gebiet des Bayerischen Waldes eine lange Tradition und es ist immer wieder ein großes Spektakel wenn sie mit ihren schaurigen Kostümen, behangen mit riesigen Glocken und allerlei anderer seltsamer Dinge, kommen und den Leuten ein bißchen die „Schneid“ abkaufen.

– bitte ein „klick“ auf das Bild –

16 Gedanken zu „Hexen und Perchten

  1. Das Foto ist natürlich interessant und so ein Event für einen Fotografen ein Leckerbissen. Allerdings im „normalen Leben“ muss ich das nicht haben. lg Anette

  2. Ich hätte also erst mal zurückblättern sollen, dann hätte sich meine Frage beim nächsten Bild erübrigt.
    Also, furchterregend sehen sie schon aus, diese Typen.
    Echt stark photographiert.
    LG
    Agnes

    1. Eveline, das darf man nicht so ernst nehmen, im Grunde ist das mit den Perchten ein sehr schöner Brauch und wirklich ein tolles Spektakel, weil…. HINTER DEN HANDGEFERTIGTEN MASKEN STECKEN JA LEUTE WIE DU UND ICH 🙂

      lg Anne

  3. HILFE!!!! Meine Güte in XL ist das ja furchterregend. Gratuliere Anne, zu dieser sensationellen und guten Aufnahme!
    Ich gestehe ‚Perchten‘ höre ich zum ersten Mal. Also ganz schnell die Bildlungslücke schliesse … im Lexikon steht dazu: Frau Holle, Fastnachtsmaske und (süddeutsch) Maskentreiben.
    LG und guten Start in die neue Woche
    Esther

    1. Hallo Esther, hmmm – ich denke, dass man die Perchten nicht mit Fastnachtsmasken beschreiben kann. Es hat ja gar nichts mit Fasching zu tun. Die Perchten treiben um diese Jahreszeit die bösen Geister der Dunkelheit aus, das ist besonders im Bayersichen Wald ein uralter Brauch.

      lg Anne

  4. Ooooooh, klasse!!!!

    Erfahr ich heute Abend im Stall, dass Krampus-Ausstellung war – viel zu spät… *heul*

    Hier treten sie meist nur abends auf, als „besondere Herausforderung“ für die, die gern fotografieren 😉
    Super, wenn sie bei euch auch am Tag unterwegs sind, ich freu mich auf „das, was da noch kommt“ 🙂

    Griassle, Eveline

    1. *laaach*….. ja genau Eveline – schöner hätte man es nicht formulieren können. Der Termin der Höllengeister in der Passauer FuZo ist der einzige, wo tagsüber aufgetreten wird.. alle anderen sind am Abend 🙂 Trotzdem werde ich mich heuer mal dieser „besonderen Herausforderung“ stellen und versuche mein fotografisches Glück ein zweites Mal. Vor zwei Jahren bin ich nämlich kläglich gescheitert.

      lg und eine schöne Woche – Anne

  5. Hallo Anne,
    da habe ich mich eben aber sehr erschrocken 🙁
    Die sind ja richtig Angst einflössend 🙁 Aber es
    ist ja für einen sehr guten Zweck. Das Foto ist
    klasse und hat eine ausgezeichnete Qualität.
    Hätte nicht gedacht, dass Du es mit
    ISO 1000 gemacht hast.
    Liebe Grüße und eine schöne Woche
    Eveline

    1. Hallo Eveline,

      stimmt – die Masken sehen wirklich ziemlich schrecklich aus. Eigentlich sagt man, dass Perchten Gutes tun und keine Angst einflößen sollen. Trotzdem hat es sich irgendwann eingebürgert, dass manche von ihnen ziemlich grob mit dem Publikum umgehen. Naja, die Erwachsenen und Jugendlichen denken sich dabei ja nichts, aber ich verstehe nicht, warum Eltern mit ganz kleinen Kindern zu den Perchtenumzügen gehen. Auch gestern haben einige Kinder ziemlich viele Tränen beim Anblick der doch gruseligen Gestalten vergossen.

      Dir auch eine schöne Woche Eveline,

      Anne

  6. Hallo Anne
    Einfach klasse das Bild! erstmal finde ich es gut das Traditionen aufrechterhalten werden und wenn Sie dann in solcher Qualität abgelichtet werden da freut sich das „Auge“
    Tolle Qualität, Anne !
    Da sehen wir doch bestimmt noch das ein oder andere davon … ? 🙂
    Viele Grüße Andreas

Schreibe einen Kommentar zu Eveline Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.